Grundsteinlegung für Werkserweiterung bei Porsche Leipzig

Chemnitz, 12. März 2019
Der erfolgreiche Porsche „Macan“ wird zukünftig als eine neue Generation produziert. Es soll ein Fahrzeug mit Elektroantrieb sein. Für die Fertigung des Fahrzeugs investiert die Porsche AG am Standort Leipzig etwa 600 Millionen Euro in die Produktionsstätte. Gemeinsam mit einer Vielzahl von Gästen aus Politik und Wirtschaft legten Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer, Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung, Albrecht Reimold, Vorstand für Produktion und Logistik der Porsche AG, sowie Gerd Rupp, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Leipzig GmbH, den Grundstein für einen neuen Karosseriebau mit einer Gesamtfläche von 75.500 Quadratmetern.

AIC begleitet dieses Bauvorhaben als Generalplaner verschiedener Teilprojekte, die für die Werkserweiterung in Leipzig notwendig sind.