Zentrale Kälteversorgung in Chemnitz

Bauherr: Stadtwerke Chemnitz AG

Zeitraum: 2004

Leistungen: Technische Gebäudeausrüstung

Die zentrale Kälteanlage versorgt über ein in den 60er Jahren errichtetes Trassensystem Gebäude im Zentrum der Stadt Chemnitz. Neu geplant wurden durch AIC im Jahr 2004:

  • 3 Absorptionskältemaschinen (2×1,8 MW, 1×0,725 MW)
  • 1 Turbokaltwasserersatz (3 MW) für die Kälteerzeugung
  • Rückkühlung erfolgt durch 10 offene Verdunstungskühltürme
  • Elektroinstallationen und Meß-, Steuer- und Regelungstechnik

Baukosten: 1,5 Mio. EUR