Sanierung Fassade Halle 352 Volkswagen Sachsen GmbH, Chemnitz

Bauherr: Volkswagen Sachsen GmbH

Zeitraum: 2012

Leistungen: Generalplanung

Die Halle befindet sich im Werksgelände der Motorenfertigung VW Chemnitz. Die komplette Erneuerung der Bestands-Fassade zur Straßenseite Kauffahrtei erfolgte durch folgende Baumaßnahmen.

Details

  • Neue Fassade aus Trapezblech einschließlich Unterkonstruktion und Wärmedämmung. Horizontale Gliederung durch vorgehängte Fassade aus Alucobondkassetten – als optisch auffallender Streifen. Er dient als gestalterisches Highlight und gleichzeitig als Werbefläche für VW.
  • Abbruch vorhandenes Oberlicht-Fensterband mit alten RWA’s und Lüftungselementen. Die Öffnungen wurden innenseitig mittels Trockenbauplatten geschlossen.

Besonderheiten

  • Ausbau der Bestandsfenster im EG und Einbau neuer Fenster bzw. Lamellenfenster mit den erforderlichen Brandschutzanforderungen für Zuluft und Rauchabzug – elektronisch ansteuerbar.
  • Zusätzlicher Einbau von drei großen Glasfassaden im Obergeschoss einschließlich Herstellen der Öffnungen in der Außenwand. Farblich hervorgehoben, ergeben diese ein neues und charakteristisches Gestaltungsmerkmal.
  • Sanierung der 3 Treppenhausvorbauten. Die Glasfassaden wurden entsprechend bestehender Geometrie als Pfosten-Riegelkonstruktion einschließlich Attikaausbildung neu eingebaut. Die Außenwände erhielten ein Wärmedämm-Verbundsystem, die Innenwände Putz mit Sperranstrich.