Industrie- und Gewerbegebiet „Wasserschänkengebiet – Bahrebachtal“ in Chemnitz

Bauherr: Stadt Chemnitz, Tiefbauamt

Zeitraum: 2001 - 2005 / 2012 - 2015

Leistungen: Ingenieurbauwerke und Verkehrsanlagen Teil VII HOAI, 1.-3. BA Lph. 1-4, 1. BA gem.HOAI § 57 Lph. 5-8

Im Norden von Chemnitz sollen große zusammenhängende Flächen mit guter Verkehrsanbindung für die Ansiedlung von Industrie und Gewerbe bereitgehalten werden. Zeitgleich mit Aufstellung der Bebauungspläne durch die Stadtverwaltung erfolgte die Erschließungsplanung für das gesamte Gebiet durch AIC.

2004 wurde der erste Bauabschnitt mit Anbindung an das vorhandene Straßennetz des Gewerbegebietes Chemnitz Park und an die Versorgungsleitungen beendet. Zur Niederschlagswasserableitung der Straßen wurden vom Entsorgungsbetrieb der Stadt Chemnitz Versickerungsbeete mit Rigolen gebaut.

In 2 Bauabschnitten (2001-2005 und 2012-2015) wird das Industrie- und Gewerbegebiet „Wasserschänke“ erschlossen.

Zur Erschließung des Gewerbegebietes inklusive aller Medien und Verkehrsanbindung gehört unter anderem:

  • 1.700 m Erschließungsstraße mit naturnaher Regenwasserbewirtschaftung
  • 1.700 m Regenwasserkanal bis DN 600
  • 1.700 m Schmutzwasserkanal DN 250
  • 2.600 m Trinkwasserleitung DN 200
  • 1.900 m Gasleitung DN 200
  • 1.700 m Stromtrasse für Mittelspannung

Gesamtkosten: 4,5 Mio. EUR