Generalsanierung, Umbau und Erweiterung Berufliches Schulzentrum für Technik

Bauherr: Landratsamt Freiberg

Zeitraum: 1997 - 2002

Leistungen: Generalplanung

Das Schulzentrum wurde 1952/53 als Betriebsberufsschule der Freiberger Bleierzgruben erbaut. 1997 begann die Rekonstruktion der gesamten Schule. Lehrlingswohnheime wurden zu Unterrichtsgebäuden umgebaut. Es erfolgte der Anbau weiterer Unterrichtsräume an das Hauptgebäude, der Neubau eines modernen Werkstattgebäudes sowie der Schulturnhalle. Die rekonstruierten Gebäude erhielten den Farbstil der 50er Jahre. Auch der in den 70er Jahren abgerissene Glockenturm wurde wieder auf das Dach des Haupthauses gesetzt, allerdings als Brutstätte für Falken. Die Rekonstruktion fand unter großen Anstrengungen aller am Bau Beteiligter während des laufenden Schulbetriebes statt.

Baukosten: 22,5 Mio. EUR