Evonik legt Grundsteine für zwei Innovationszentren in Essen

Essen, 22. September 2011

Der Vorstandsvorsitzende von Evonik Industries, Klaus Engel, hat am Standort Essen die Grundsteine für zwei Forschungs- und Entwicklungszentren gelegt: eines für neue, umweltfreundliche Additive und Spezialbindemittel für die Lack- und Farbenindustrie und ein zweites für innovative und nachhaltige Produkte für die Kosmetikindustrie. Insgesamt wird der Konzern rund 31 Millionen Euro in beide Gebäudekomplexe investieren.

Die AIC GmbH hat den Auftrag für die Generalplanung der beiden Vorhaben erhalten.

Das Innovationszentrum für die Lack- und Farbenindustrie soll Ende 2012 fertig gestellt werden, das für die Kosmetikindustrie Anfang 2013. Dadurch werden dann insgesamt mehr als 180 Mitarbeiter in eine neue, moderne Arbeitsumgebung umziehen können. Damit investiert Evonik als weltweit aktiver Konzern in seinen Standort Deutschland und will gleichzeitig auch seine internationale Innovationsfähigkeit stärken.

Lesen Sie vollständige Pressemitteilung hier.

Pressemitteilung Evonik