Chemnitzer Textilforschung bringt Technische Textilien voran

Chemnitz, 09. Januar 2016

Das Sächsische Textilforschungsinstitut e.V. (STFI) fühlt sich seit mehr als 20 Jahren der industriellen Forschung und Entwicklung von Technischen Textilien und Vliesstoffen verpflichtet. Globale Trends wie Ressourceneffizienz, Energieeinsparung und Digitalisierung bilden dabei die Leitlinien der Forschungsarbeiten, die sich nicht nur auf textile Produkte sondern auch auf Fertigungstechnologien und entsprechende Prozessoptimierung beziehen.

Aufbauend auf den Säulen Kompetenzzentrum Vliesstoffe, Innovationszentrum Technische Textilien, Transferzentrum sowie Prüf- und Zertifizierungsdienstleistungen widmet sich das STFI den weitgefächerten Aufgaben der Forschung und Entwicklung Technischer Textilien. Im Fokus steht der textile Leichtbau in all seinen Facetten, beginnend bei CFK-Halbzeugen über funktionsintegrierte und prozessoptimierte Fertigungsverfahren auf Basis textiler Technologien bis hin zur Entwicklung neuer hybrider textiler Materialverbunde. Dem Wachstumstrend im Leichtbau begegnet das STFI derzeit mit dem Bau einer neuen Technikumshalle, in der das Zentrum für Textilen Leichtbau angesiedelt wird. Hier wird zukünftig unter anderem das Know-how rund um das Recyceln von kostenintensiven Carbonfasern und Zurückführen in den Materialkreislauf weiter vertieft. Neuen Materialien und Verfahren fordern zudem die Entwicklung geeigneter Prüfverfahren und komplexer Bewertungskriterien.

AIC wurde mit der Generalplanung des Technikum Neubaus beauftragt.

lesen Sie mehr hier: Chemnitzer Textilforschung bringt Technische Textilien voran 20160108